Die Ernährung hat einen sehr hohen Stellenwert in unserem Leben und somit sollte diese auch einen hohen Stellenwert in unserem nachhaltigen Leben haben. Ich habe für dich 6 Tipps, wie du dich nachhaltiger ernähren kannst.

1. Regional und saisonal Einkaufen

Kaufe deine Lebensmittel aus der Region – dadurch unterstützt du regionale Bauern. Unser Saisonkalender verrät dir, welches Gemüse/Obst wann Saison hat.

2. Selber kochen

Nur wenn du selber und frisch kochst, weißt du genau was auf deinem Teller ist.

3. Ran ans Gemüse

Gemüse ist nicht nur gesund, sondern auch nachhaltiger als Wurst, Käse oder Fleisch. Warum? Weil zur Erstellung dieser Lebensmittel viele Ressourcen verbraucht werden müssen. Pflanzliche Lebensmittel sind um einiges nachhaltiger.

4. Plane dein Essen

Wenn du genau planst, wann du was kochen möchtest, vermeidest du unnötige Einkäufe und sparst dadurch sogar Geld. Außerdem wird der Lebensmittelabfall reduziert.

5. Mach dir bewusst wie (un)nachhaltig deine Mahlzeit ist

Mit dem CO2-Rechner auf www.klimatarier.com kannst du die CO2-Emissionen deiner Mahlzeit ganz einfach berechnen. Außerdem wird dir gezeigt wie vielen Kilometern mit dem Auto deine CO2 Emissionen entsprechen.

6. Fahr mit dem Fahrrad einkaufen

Nachhaltige Ernährung beginnt bereits beim Weg zum Supermarkt. Wenn du mit dem Fahrrad fährst, nimmst du Rücksicht auf die Umwelt und tust ganz nebenbei etwas für deine Figur. Denn auch kleine Maßnahmen wird uns die Umwelt danken.

1 nachhaltiger Stern2 nachhaltige Sterne3 nachhaltige Sterne4 nachhaltige Sterne5 nachhaltige Sterne (No Ratings Yet)
Loading...