Was Nachaltigkeit bedeutet haben wir in unserem let­zten Blog­post bere­its erk­lärt.

Aber wie ist das nun mit dem Nachhaltig sein?

Auf den ersten Blick ist dieser Begriff so umfassend. Wo fange ich an nach­haltig zu sein? Wie weit gehe ich?

Für uns bedeutet Nach­haltigkeit nach­haltig zu han­deln, nach­haltig zu denken, anz­u­fan­gen etwas zu verän­dern! Ins tun zu kom­men! Ist der Anfang getan und sei es noch so eine Kleinigkeit, hast du bere­its etwas verän­dert!

Anfan­gen und tun!

Was kann ein Anfang sein?

In unser­er Weg­w­er­fge­sellschaft ist es ganz ein­fach mit Nach­haltigkeit anz­u­fan­gen! Sei kreativ, pro­biere deine Ideen aus!

Fol­gende Fra­gen kannst du dir stellen:

  • Muss es eine Ein­wegver­pack­ung bei Getränken oder Lebens­mit­tel sein? Wäre eine Glas­flasche für den täglichen Gebraucht nicht nach­haltiger und wom­öglich auch gesün­der?
  • Werfe ich Dinge weg, die im Haushalt kaputt gehen oder kann ich es noch repari­eren bzw. repari­eren lassen?
  • Nach­haltige Lebens­mit­tel aus zer­ti­fiziert­er Her­stel­lung wer­den immer erschwinglich­er, wären diese nicht auch nach­haltiger?
  • Teile ich meine Ideen und verän­dere wom­öglich mein Umfeld nach­haltig?

Das alles und noch vieles mehr wer­den wir euch in unserem Blog näher brin­gen. Euch von unser­er Idee anzusteck­en ist unser Ziel, denn wir bren­nen dafür!

Nach­haltige Grüße, euer Christoph