Ein Schlag­wort das oft irgend­wo auf­taucht…

Habt ihr euch auch schon mal gefragt was eigentlich grün­er Strom bedeutet bzw. was denn dann tat­säch­lich aus der Steck­dose kommt?

Grund­sät­zlich zählen die Bere­iche Wasserkraft, Wind­kraft, Bio­masse und Pho­to­voltaik zu den erneuer­baren Energiequellen und sind damit Ökostrom.

In Öster­re­ich ist der Anteil an erneuer­baren Energien derzeit mit ca. 70% im europäis­chen Spitzen­feld. Laut Stu­di­en der TU Wien wäre ein Aus­bau auf 100% Strom aus nach­halti­gen Quellen bis 2030 möglich.

Ihr habt selb­st vor Strom zu pro­duzieren? Wollte ein Pho­to­voltaik Anlage bei euch instal­lieren? Dann seid ges­pan­nt – dazu wird es bald einen speziellen und eigene Beitrag geben 😊

Auf jeden Fall sei gesagt auch wenn Ihr selb­st keine Möglichkeit habt Strom zu erzeu­gen wäre ein Wech­sel auf einen Anbi­eter mit Ökostrom ein erster Schritt für eine nach­haltigere Zukun­ft.

Nach­haltige Grüße, euer Klaus