Was versteckt sich in meinen Adventkalendern?

Der Klas­sik­er unter den Befül­lun­gen, wären wohl Schoko­lade und son­stige Süßigkeit­en. Dies ist mir allerd­ings etwas zu Ein­fall­s­los und auch zu unge­sund.

Ich stelle mir die Frage wom­it ich meine Adven­tkalen­der befülle meist schon recht früh im Jahr. Denn, ich bas­tle gerne sel­ber, koche bzw. kon­serviere den Som­mer für den Adven­tkalen­der.

Heuer gibt es ein bunt gemis­cht­es Pot­pour­ri aus Ess­barem und Brauch­barem. Ok, ganz ohne Schoko­lade komme auch ich nicht aus. Denn, am 06. Dezem­ber ver­steckt sich ein klein­er Schoko-Niko­laus. Am 05. Dezem­ber ver­steck­en sich ganz viele Erd­nüsse vom Kram­pus. Dazu denke ich braucht ihr wahrschein­lich kein Foto.

Inhalt Adventkalender 2019
Inhalt Adven­tkalen­der 2019

Bevor jemand begin­nt nachzuzählen 😉 Auf dem Bild oben ist nur ein Auszug des ganzen Inhaltes zu sehen. Dieser wieder­holt sich mehrmals an den 24 Tagen.

Etwas Ess­bares darf doch in keinem Adven­tkalen­der fehlen. Heuer gibt es beson­deren Honig vom Most­bee meines Ver­trauens in den Sorten Him­beer, Nuss und Mohn. Ich will ja jet­zt nicht zu viel schwär­men, aber ich LIEBE, LIEBE, LIEBE den Him­beer­honig.

Passend dazu, eben­falls von unserem lieben Christoph, gibt es 2 Lip­penpflege Stifte in den Sorten Orange und Minze.

Honig und Lippenpflege von Mostbee
Honig und Lip­penpflege von Most­bee

Kleine süße Beson­der­heit­en ver­steck­en sich in Teilen der Mini-Marme­ladegläsern. Selb­st­gemachter Vanillezuck­er und auch Wei­h­nacht­szuck­er. Hier­mit auch ein Hoch auf den Ther­momix.

Manch­mal frage ich mich schon, wie ich ohne Ther­momix nur leben kon­nte. Nein, Scherz bei­seite. Er erle­ichtert mir meinen Küchen-All­t­ag so sehr und ermöglicht mir viele wun­der­bare Geschenks-Möglichkeit­en.

selbstgemachte Adventkalender-Geschenke
selb­st­gemachte Adven­tkalen­der-Geschenke

Eben­falls selb­st­gemacht habe ich Erkäl­tungs­bal­sam. Auch diesen habe ich in kleine Marme­ladegläs­er gefüllt. Ich finde diese Min­is beson­ders prak­tisch. Somit kann man kleine Men­gen rel­a­tiv rasch auf­brauchen und dann wieder ein neues Glas öff­nen.

Selb­st­gemacht­es Geschirrspülpul­ver ist mein neuester DIY Test. Hier bin ich schon beson­ders ges­pan­nt, welche Rück­mel­dun­gen dazu kom­men.

Erkältungsbalsam, Weihnachtszucker, Geschirrspülpulver
Erkäl­tungs­bal­sam, Wei­h­nacht­szuck­er, Geschirrspülpul­ver

Eben­falls im Adven­tkalen­der ver­steck­en meine neuen Bade­pra­li­nen aus dem Buch “Fünf Haus­mit­tel erset­zen eine Drogerie” von Smar­tic­u­lar.

Diese habe ich in kleine Beu­tel aus Kun­st­stoff ver­packt. Diese hat­te ich noch in mein­er Bastelk­iste gefun­den und wollte sie nun auf­brauchen. Für die Zukun­ft werde ich diese eher in Gläs­er ver­pack­en. Ide­al passen dazu Hipp Gläs­er oder aber auch mit­tel­große Marme­ladegläs­er (ca. 125 ml).

Eben­falls in Kun­st­stoff­folie ver­packt habe ich die WC-Reini­gungs-Tabs. Diese Teile sind der absolute HAMMER. Putzen war noch nie so ein­fach. Auch dieses Rezept ist aus dem oben genan­nten Buch von Smar­tic­u­lar.

Badepralinen, WC-Tabs
Bade­pra­li­nen, WC-Tabs

So ste­ht einem nach­halti­gen Advent nichts mehr im Wege.

Alle Rezepte zu den selb­st­gemacht­en Pro­duk­ten bekommt ihr noch in den näch­sten Wochen — ver­sprochen.

Ich wün­sche euch schon jet­zt eine schöne Vor-Wei­h­nacht­szeit. Genießt diese und lasst euch nicht vom Stress und Kon­sum-Wahn ansteck­en.

Alles Liebe, eure Eva-Corinne

1 nachhaltiger Stern2 nachhaltige Sterne3 nachhaltige Sterne4 nachhaltige Sterne5 nachhaltige Sterne (1 votes, aver­age: 5,00 out of 5)
Load­ing…